Logo FRANKFURT.de

Anforderungen an das Trinkwasser bei der Zubereitung von Säuglingsnahrung

Generell ist Muttermilch die beste Ernährung für das Neugeborene und den Säugling. Ist Stillen jedoch nicht möglich, muss auf die Zubereitung industriell hergestellter Säuglingsnahrung zurückgegriffen werden. Die Qualität des hierfür verwendeten Leitungswassers ist für die Ernährung von Säuglingen von ungleich größerer Bedeutung als für die Ernährung von Erwachsenen.

Im Vergleich zum Erwachsenen haben Säuglinge einen 2-3fach höheren Flüssigkeitsbedarf. Auch ist ihr Magen-Darm-Trakt noch viel durchlässiger für verschiedene Stoffe, einschließlich unerwünschter Stoffe wie z.B. Blei.

Demgegenüber steht dem Erwachsenen eine große Auswahl an Getränken zur Verfügung, von denen nur der kleinere Anteil mit örtlichem Trinkwasser hergestellt wird.

Über die angegebenen Links können Sie sich zu speziellen Themen der Trinkwasserqualität für die Säuglingsernährung informieren.