Logo FRANKFURT.de

Frankfurt für Jungen

jugendliches Zusammenhalten © ich  / pixelio.de
Dieses Bild vergrößern.

Soziales Engagement mit und für Jungs

Frankfurt bietet unterschiedliche Themen im Bereich der Jungenarbeit. Diese Arbeit ist Teil der Schulpädagogik, der Jugendarbeit und der Kinder- und Jugendhilfe. Sie ist speziell auf die Arbeit mit Jungen zugeschnitten und beinhaltet Themen, die Jungen interessieren, deren Ziele, Sorgen und auch Wünsche.

Unterschiedliche Lebenslagen machen die geschlechtsspezifische Kinder- und Jungenarbeit notwendig. Der Jungenarbeitskreis Frankfurt am Main bietet Veranstaltungen, Diskussions- und Praxisforen für männliche Mitarbeiter aus dem Bereich der Jungenarbeit an. Ziel ist es, die Jungenarbeit mit qualifizierten Menschen zu fördern, die die Schüler täglich begleiten.

Jugendhaus Heideplatz © Ev. Verein für Jugendsozialarbeit 2004

Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen

In den Frankfurter Stadtteilen gibt es insgesamt ca. 130 Kinderhäuser, Teenie-Clubs, Jugendhäuser, Abenteuerspielplätze, Mädcheneinrichtungen und Jugendbüros.

Jungs beim Hallensport © S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Sport und Jungs

Sportliche Betätigung hat besonderen Einfluss auf die motorische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Sport fördert die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit.

Das Foto 'Anouar 2011' zeigt einen Jungen, der sich beim Projekt 'Soziale Jungs Multikulti' in einem Kinderhort engagiert © Martina Taylor

Boys' Day in Frankfurt

Ein Aktionstag, an dem sich Schüler einen Einblick in die Berufswelt wagen können.

© www.sozialejungs.de

Soziale Jungs SoKo

Jungs können sich in Frankfurt am Main engagieren und soziale Berufe kennenlernen. In ihrer Freizeit können sie sich in sozialen Einrichtungen einbringen.